Instagram hat seit einem Jahr einen neuen Konkurrenten namens Vero. Jetzt wird es anscheinend ernst, denn die Medien jubeln über die neue App und soll Instagram richtig Konkurrenz machen, vorausgesetzt die App funktioniert einwandfrei. Dennoch springen wir auf den Zug auf und testen Vero gerade auf Herz und Nieren.

#1 Vero ist (zukünftig) abobasiert

Für die erste Million Nutzer ist Vero kostenlos. Danach soll es ein Abonnement geben, weil auf Werbung verzichtet wird. Die Einnahmen generiert die App über die Verkäufe von Musik und Büchern. Nachdem die App nun ein Jahr ein Ladenhüter war, explodiert der Download gerade. Das Spannende daran ist, dass du dich als Early Adopter mitten in der Entwicklung befindest. Die App hakt noch ziemlich oft und so ganz logisch sind die Verknüpfungen auch noch nicht. Aber es scheint das Social Media irgendwie zu revolutionieren so wie es einst Snapchat für eine Zeit schaffte. Die Frage, die sich natürlich aufdrängt ist, wie teuer die App sein soll. Wir erinnern uns noch an WhatsApp als man (gerne) 0,99 € pro Jahr zahlte und durch die Übernahme von Facebook die Zahlung eingestellt wurde.

#2 Social wird hier gelebt

Vero Social App

Wer soll deine Beiträge sehen? / Foto: Screenshot Vero

Bereits bei der ersten Benutzung wird einem klar. Es handelt sich hier nicht um eine Social Media Ergänzung, sondern um eine Social Ergänzung. Vero zeigt dir das echte Leben deiner Freunde, denen du auch ohne Freundschaftsanfrage einfach folgen kannst. Über einen Reiter entscheidest du wer deine Beiträge sehen kann:

  • Enge Freunde
  • Freunde
  • Bekannte
  • Follower

Die Einteilung enge Freunde, Freunde und Bekannte hast du im Vorfeld vorgenommen. Hier kannst du bei jeder Anfrage über ein Dropdown-Menü auswählen, wie die Anfrage einsortiert wird.

#3 Vero bringt alles in einer App unter


Vor der Beitragsveröffentlichung bietet dir die App derzeit sechs verschiedene Möglichkeiten:

  • Kamera (Bild hochladen)
  • Link
  • Musik
  • Film / TV
  • Buch
  • Ort

Du siehst, dass Vero dir mehr Möglichkeiten bietet als die anderen sozialen Netzwerke und somit Facebook, Instagram, Foursquare und Spotify in einem vereint. Eine sehr interessante Idee!

#4 Produkte in der App kaufen

Vero App Buchempfehlung

Gib an, ob du Bücher liest oder empfiehlst. / Foto: Screenshot Vero

In diesem Beitrag siehst du, dass ich ein Buch lese. In dem Post hast du die Möglichkeit über iBooks das Buch zu kaufen. Dieser In-App Kauf ist eine hervorragende Sache für große Marken, die so im Bereich Social Selling einen großen Vorteil haben können. Die derzeitige Umsetzung leitet dich auf die App iBooks weiter, wo du direkt den Kauf tätigen könntest.

iBooks App Kauf

Von der Vero-App wirst du direkt zur Kaufseite weitergeleitet. / Foto: Screenshot iBooks

#5 Keine störende Werbung

Die gute Nachricht: Vero braucht keinen Algorithmus und spielt die Beiträge chronologisch aus. Der Vorteil liegt darin, dass deine Nutzerdaten nicht verarbeitet werden und du so nicht in die Werbeprofile der werbetreibenden Nutzer gespielt wirst. Denn auf Werbung soll verzichtet werden – Stand heute. Die Einnahmen generiert Vero über die App-Verkäufe Songs und Bücher. Zudem wird der abobasierte Service Geld einnehmen, wenn sich viele Nutzer anmelden und die App als wertvoll erachten.

#6 Fazit

Durch die hohen Downloadzahlen kämpft die App mit technischen Problemen. Es bleibt abzuwarten wie lange die Nutzer es verkraften können, dass die App an der einen oder anderen Stelle hakt. Mir ist aufgefallen, dass die App außerhalb einer WLAN-Verbindung nur sehr eingeschränkt funktioniert. Zudem stellt sich die Frage, ob ein Nutzer bereit ist Geld dafür zu bezahlen. Es kommt sicherlich darauf an, was Vero zukünftig für den abobasierten Service verlangen wird. Dennoch kann ich die App aktuell empfehlen als neue Spielwiese für alle Social (Media) Fans. Schau mal selbst rein auf der Website.

#7 Wir helfen dir auf Instagram erfolgreich zu sein

Da wir noch keine Vero-Schulung anbieten, empfehlen wir dessen größten Konkurrenten Instagram. Die nächste Schulung steht bald an:

1) Besuche die Schulung Instagram lieben lernen am 06.03.2018

2) Buche eine 1:1 Schulung mit uns via socialmedia@punktgenaue-emotion.de

3) Wir unterstützen dich ganzjährig als Sparringpartner. Auch hier einfach eine E-Mail an socialmedia@punktgenaue-emotion.de

Melde dich für unseren punktgenauen Newsletter an und erhalte weitere Social Media Tipps:
[mc4wp_form id=“757″]Merken

Merken

Notice: Undefined index: order-received in /var/www/vhosts/karriere-im-socialmedia.de/socialmedia-wolfsburg.de/wp-content/plugins/uptain-connect/public/class-uptain-connect-public.php on line 157 Notice: Undefined variable: success in /var/www/vhosts/karriere-im-socialmedia.de/socialmedia-wolfsburg.de/wp-content/plugins/uptain-connect/public/class-uptain-connect-public.php on line 175 Notice: Undefined variable: ordernumber in /var/www/vhosts/karriere-im-socialmedia.de/socialmedia-wolfsburg.de/wp-content/plugins/uptain-connect/public/class-uptain-connect-public.php on line 176 Notice: Undefined variable: order_id in /var/www/vhosts/karriere-im-socialmedia.de/socialmedia-wolfsburg.de/wp-content/plugins/uptain-connect/public/class-uptain-connect-public.php on line 283