Auf der Online Marketing Konferenz Bielefeld gab es auch dieses Jahr wieder spannende Themen und großartige Referenten. Egal, ob im großen Saal, im kleinen Saal oder in den Konferenzräumen, die Inhalte kamen auf den Punkt an den Mann und viel neuer Input konnte mitgenommen werden. In diesem Beitrag stelle ich die fünf wichtigsten Hacks aus den Vorträgen vor, die ich besucht habe.

15 Social Media Quick Wins | Felix Beilharz

Felix Beilharz ist einer der führende Experten für Online- und Social Media Marketing sagt RTL über den Kölner. Auch auf der OMKB kam seine lässige Art gut an und er hatte mit seinen 15 Quick Wins jede Menge Input im Gepäck. Der spannendste Punkt für mich ist sein Hack Nr. 2: Trigger für mehr Viralität und Interaktionen.

Angst ist ein wirkungsvoller Trigger

Drehe den Spieß um und erzähle deinen Fans nicht was passiert wenn es toll läuft, sondern was passiert wenn es NICHT toll läuft. Beispiel:

Statt „Wie du deinen Bizeps beim Deadlift effektiv trainierst“, titeltst du „Wie dir beim Deadlift der Bizeps reissen kann“.

Nostalgie löst den Wunsch zu teilen aus

Das kennst du bestimmt. Diese Beiträge fangen immer an mit „Wenn du ein Kind der 80-er Jahre bist, dann….“, „Wenn du in den 90-ern aufgewachsen bist, dann…“. Das Schwelgen in Erinnerung ist für uns wichtig und löst immer eine große Interaktion aus.

Wir-Gefühl ist ein starker Trigger

Schreibe für deine Fans so, dass sie sich dazugehörig fühlen. Sie kennen die Branche und verstehen auch mal die Witze, so wie diesen hier: „Ein SEO-Experte geht in eine Bar, Bars, Kneipe, Lokal, Irish Pub, Gaststätte, Pub …“. Zeige diesen Witz einem SEO-Experten und er wird lachen. Das ist wichtig, denn, dann weißt du, dass du mit der richtigen Zielgruppe sprichst, in diesem Fall dann, wenn dein Thema Suchmaschinenoptimierung ist. Wir betreuen mit der Volkswagen Group IT Services auch einen Kunden, wo wir dieses Wir-Gefühl ganz explizit mit Sprüchen aussteuern. Schau mal hier:

Narzissmus ist im Menschen verwurzelt

Felix Beilharz zeigte gute Beispiele zu seinen Quick Wins.

Jeder möchte einmal im Mittelpunkt stehen. Das sagte schon Andi Warhol im Jahr 1968 mit dem legendären Satz „In the future, everyone will be world-famous for 15 minutes.“ The future is now… Felix Beilharz zeigte dazu das sehr schöne Beispiel von Urban Outfitter, die einfach einen Spiegel in die Umkleide hängen und darauf schreiben, dass man sich fotografieren soll, um dann mit dem Hashtag #uostyle das Bild an seine Fans hochlädt. Für die schönsten Bilder hält sich Urban Outfitter offen, den Beitrag zu teilen. Ein kurzer Satz, der Wirkung in der jungen Zielgruppe zeigt.

7 psychologische Booster für deine Ads | Patrick Kriebel

Der Vortrag von Patrick Kriebel beschäftigte sich mit den drei wichtigen Säulen Werkzeug, Strategie und Psychologie.

Patrick Kriebel gründete 2015 seine Agentur. Seitdem unterstützt er Unternehmen bei ihrem Social Media Auftritt. Anfang 2017 wurde der zudem noch Speaker sowie Social-Media-Dozent. Seit Oktober 2016 moderiert er „Die Social Media Podcast Show“. Von den sieben Boostern ist mir am besten der nachfolgende Hack hängen geblieben.

Übertreffe die Erwartungen deiner Kunden

Wie er das macht, zeigt er den Zuhörern sehr einfach. Er hat nicht nur 7 Booster dabei, sondern 14. Jeder, der selbständig ist, kennt das. Du schickst dein Angebot raus und bietest deine Leistungen an. Eventuell packst du noch was oben drauf für den gleichen Preis. In der Kundenbetreuung solltest du daher immer ein Auge dafür haben „110 %“ abzuliefern. Sei es auf Instagram mit einer Extra-Story oder mit dem kostenlosen Einstellen von Veranstaltungen auf Facebook. Dein Kunde notiert deine Aufmerksamkeit mit Wohlwollen und Treue.

The Future of Online Marketing | Norman Nielsen

Norman Nielsen leitete über sechs Jahre eines der größten internationalen Search- und Content-Marketing Teams beim Online-Shop Giganten Zalando. Heute ist er als selbständiger Berater unterwegs und gibt seine Learnings weiter.

Nutze Tools, um deine Websitegeschwindigkeit zu messen

Dieser Tipp ist nicht neu, jedoch scheitert es oftmals daran, dass man nicht weiß, mit welchem Tool man das eigentlich machen sollte. Lighthouse ist ein Tool, mit dem man die Performance und die Nutzerfreundlichkeit von Progressive Web Apps (PWA) und herkömmlichen Websites testen kann. Der größte Vorteil von Lighthouse gegenüber vielen anderen Tools für die Performancemessung liegt in den flexibel anpassbaren und damit realistischeren Testbedingungen. Du findest das Tool im Chrome Browser unter DevTools.

Die perfekte Landingpage | Jörg Dennis Krüger

Jörg Dennis Krüger ist einer der Vorreiter der Conversion-Optimierung in Deutschland und hat das Bestseller-Buch „Conversion Boosting mit Website Testing“ herausgebracht. Der Mitgeschäftsführer der ConversionBoosting GmbH spezialisiert sich vor allem auf die Conversion Beratung, Website Optimierung, Conversion Boosting Analyze und eCommerce Optimierung.

Reduziere deine Landingpage auf absolute Minimum

Jeder, der sich mit dem Thema Leadgenerierung beschäftigt kommt mal an den Punkt, dass er eine Landingpage braucht. Aber wie sollte diese aussehen. Krüger spricht hier von drei wichtigen Fragen, die es im Vorfeld zu klären gibt:

1. Worum geht es auf der Landingpage?

2. Welche Nutzerbedürfnisse befriedige ich?

3. Was soll der Nutzer tun, wie soll er zum Tun gelangen, um eine Conversion auszuführen?

Es ist wichtig, dass eine Landingpage möglichst clean ist, d.h. nur soviel Inhalte liefert, wie benötigt. Der Nutzer muss verstehen, was ihn erwartet und den nächsten Schritt geht. Ein weiterer hilfreicher Punkt auf der Landingpage wäre das Einsetzen von Bullet Points und Zwischenüberschriften. Zu beachten ist auf jeden Fall die Überschrift, weil das der Nutzer als Erstes sieht. Diese sollte sofort verständlich sein, hoch relevant und ohne weitere Ablenkung

3 x 3 Hacks für deine Facebook und Instagram Ads | Florian Litterst

Florian Litterst schaltete vor vielen Jahren seine ersten Anzeigen bei Facebook und war sofort begeistert davon. Aus dieser Faszination heraus gründete er seinen Blog adsventure.de. Florian tritt regelmäßig als Speaker auf Online Marketing Konferenzen auf und zeigt, welche Strategien wirklich funktionieren. Als Berater für digitales Marketing unterstützt er Unternehmen dabei, ihre Werbekampagnen bei Facebook & Co. aufs nächste Level zu heben und mehr über dieses Werbeumfeld zu lernen.

Social Proofing like a pro

Auch Florian Litterst nutzte den Hack, den Patrick Kriebel aufgeführt hatte, einfach mehr liefern als erwartet. So wurden aus 3 x 3 Hacks insgesamt 3 x 4 Hacks. Für mich der Wichtigste, weil ich mich mit dem Thema schon länger beschäftige, war der Hack zum Social Proofing. Zu deutsch: Du hast zwei Eisdielen in einer Straße, an einer stehen hunderte Kunden und an der anderen niemand. Wo stellst du dich an? Das Phänomen kennt sicherlich jeder. Und so funktioniert es auch im Social Media. Um möglichst eine hohe Social Proof Relevanz zu haben, empfiehlt Florian Litterst die Facebook Anzeige zuerst an die eigenen Fans auszuspielen. Die kennen dich bereits und liken und kommentieren das in einem gewissen Maße. Parallel kannst du z.B. die Anzeige auch an eine neue Zielgruppe senden. Wichtig ist, dass du dir bei dem duplizieren der Anzeige immer die Anzeigen ID ziehst, um die Kommentare zu aggregieren. Du wirst sehen, dass es funktioniert.